• Zielgruppen
  • Suche
 

Jugend forscht 2016 an der Leibniz Universität Hannover

Jugend forscht 2016 an der Leibniz Universität Hannover
(v.l. Hauke Jagau, Holger Sindemann, Günter Kämpfert und Martin Scholz)

Seit über 50 Jahren gibt es nun schon den Wettbewerb Jugend forscht. Dieses Mal fand er zum ersten Mal an der Leibniz Universität in Hannover statt. Der Lichthof war zwei Tage Ausstellungsort der 68 Projekte von insgesamt 139 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern.

Zwei Tage lang konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Experimente dem interessierten Publikum und der Fachjury vorstellen. Danach wurden die Projekte ausgezeichnet und die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten eine Einladung für den Landeswettbewerb in Clausthal.

Die Tüfteleien lockten neben vielen Besuchern auch den Regionspräsident der Region Hannover, Herrn Hauke Jagau, der begeistert war von so viel jungem Forschergeist. Er unterstützte den Wettbewerb und betonte, wie wichtig es ist, die Experimentierlust von klein auf zu fördern. Günter Kämpfert, Regionalwettbewerbsleiter für Hannover, betonte zudem den Aufwand, den sich die "kleinen Tüftlerinnen und Tüftler" gemacht hatten. Teilweise hatten sich die Schülerinnen und Schüler monate- bis jahrelang auf den Wettbewerb vorbereitet.

Martin Scholz, Leiter der Zentralen Studienberatung der Leibniz Universität Hannover, freute sich über die Möglichkeit für die Universität, einen Teil zu diesem besonderen Wettbewerb beizutragen. Die Universität Hannover bietet bereits ein großes Angebot für Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen, um den Spaß am Forschen zu wecken und den Übergang von Schule zu Universität zu erleichtern. Der Wettbewerb Jugend forscht ist ein weiterer Baustein dafür, die  Schülerinnen und Schüler für eins der vielen Fächer zu begeistern, die das breit gefächerte Studienangebot in Hannover bereit hält.

Zusätzliche Unterstützung bekam der Wettbewerb von der MTU Maintenance Hannover GmbH, dem lokalen Partner. Geschäftsführer Holger Sindemann glaubt, in dem Wettbewerb eine gute Möglichkeit gefunden zu haben, technikbegeisterten Nachwuchs zu fördern. Gerade in den MINT-Bereichen sei man auf solche Projekte angewiesen.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass der Regionalwettbewerb ein solcher Erfolg war. Einen ganz besonderen Dank richten wir natürlich an die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die uns mit ihrem Wissensdurst und ihrer Neugier immer wieder inspirieren und beeindrucken. Wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute und hoffen, euch im nächsten Jahr wieder bei Jugend forscht begrüßen zu können!

Preisträger "Schüler experimentieren"

Schüler experimentieren Arbeitswelt

 

Schüler experimentieren Biologie

 

Schüler experimentieren Chemie

 

Schüler experimentieren Geo- und Raumwissenschaften/Physik

 

Schüler experimentieren Mathematik / Informatik

 

Schüler experimentieren Technik

Preisträger Jugend forscht

 

Jugend forscht Arbeitswelt

 

Jugend forscht Biologie

 

Jugend forscht Chemie

 

Jugend forscht Mathematik/Informatik

 

Jugend forscht Physik

Jugend forscht Technik